Neu: Bücher auf Google Maps
finden und direkt kaufen




Selbst Bücher auf Google Maps pinnen
und Pin-KönigIn werden
Neue Pin-Könige:
Books4Life
Books4Life ist KönigIn von Portland
Pins anzeigen
3
Books4Life
Books4L... ist KönigIn von Hobart Tasmanie...
Pins anzeigen
1
Dich zu Büchern und
pinbooks auf Facebook
mitteilen

facebook - mehr dazu
Von anderen Buchfreunden
zuletzt angesehene Bücher
(100):

Buchportrait:

Die Zwillinge von Highgate Titel:

Die Zwillinge von Highgate

Gesamtbewertung:
4

Selber bewerten

Zu Favoriten hinzufügen


Bei amazon kaufen
Autor:
Verlag:
ISBN:
Genre:
Erscheinungsjahr:
Gepinnt am:
Audrey Niffenegger
Fischer, S., Verlag GmbH
3100524071
Romane & Erzählungen
2009
24.03.2011 von Alexandra71
   
Ort der Handlung:  
- Straße / Platz: Highgate
- Stadt / Ort / Gegend: London
- Land: England
Zeit der Handlung: 21. Jahrhundert
Inhaltsangabe:
Elspeth ist krank, sterbens krank. Sie weiss das sie bald sterben wird und verfügt über ein Testament in dem sie den Hauptteil ihren Nichten vermacht. Robert, ihr Geliebter will nur ein paar Kleinigkeiten, die, die ihm wirklich etwas bedeuten. Und so kommen Valentina und Julia ins Spiel. Die beiden Kids die sie schon Jahre nicht mehr gesehen hat.
Elspeth ist gestorben und kurz darauf erreicht die Nichten einen Brief, darin ist das Schreiben des Anwalts wo drin steht das sie die Wohnung von ihrer Tante geerbt haben und eine menge Geld. Doch das ganze ist mit Auflagen verbunden. Es besagt das sie das Erbe erst antreten können wenn sie 21 sind und und nur unter folgenden Bedingungen, dass sie ihre Eltern nie und nicht in die Wohnung lassen dürfen und dass sie die Wohnung 1 Jahr bewohnen müssen bevor sie sie verkaufen.
Aber warum macht Elspeth so was? Warum bekommt ihre Mutter, die doch immerhin die Zwillingsschwester der Tante war nichts? Was für ein Geheimnis tragen die beiden mit sich rum? So entschliessen sich die beiden Zwillinge, Valentina und Julia, mit 21 nach London zu ziehen und wer weiss, vielleicht kommen sie dem Geheimnis da auf die Spur, doch es wird alles anders als das sie es sich gedacht haben. Nicht nur das sie sich in einem fremden Land befinden und ganz auf sich allein gestellt sind, nein, sie lernen Menschen kennen und durch sie und andere Ereignisse kommen sie ihrer Tante näher als das sie es sich wohl gedacht haben.
Buchkritik (1):
Meine Meinung

Titel & Cover:
Der Titel passt eigentlich nicht schlecht auch wenn der Originaltitel doch ganz anders lautet "Hear Fearful Symmetry" Den nämlich versteh ich nicht ganz. Aber das Cover ist einfach wieder wunderschön. So leicht und frisch, trotz des Themas. Aber wer das Buch liest weiss auch das die Geschichte nicht ganz so düster ist.

Schreibstil:
Wie schon im ihrem ersten Buch "Die Frau des Zeitreisenden" hat sich der Schreibstil nicht verändert. Er ist eher einfach und schlicht. Und ich denke verspieltes oder verschnörkeltes würde auch hier nicht passen.Es liest sich alles leicht und flüssig und das ist das wichtigste. Wenn mir nämlich der Schreibstil nicht passend vorkommt, dann bleib ich immer wieder an Worten oder Sätzen hängen, und dass ist echt mühsam. Wer allerdings romantisches Gefasel sucht, ist sicher nicht gut mit dem Buch beraten.

Die Geschichte:
Die Geschichte ist emotional vielschichtig und ja, wenn man sich einfach berieseln lassen will, sicher nicht dazu geeignet. Die Autorin hat es wirklich geschafft wieder ein wunderschönen Roman über die Liebe zu schreiben. Es geht nicht hauptsächlich um die körperliche Liebe sondern die tiefe Liebe zwischen Menschen, die Liebe zum Leben, zur Freiheit, Sehnsucht ist auch ein ganz wichtiger Faktor der Geschichte, und doch hat sie es hervorragend hin bekommen die Gernes und Themen zu vereinen. Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, wie sie es hin bekommen hat die Bilder im Kopf entstehen zu lassen, denn ich dachte mir immer wieder, "wow, da will ich auch mal hin, das ist so schön"... Man kann sich nicht nur die Wohnung sehr gut vor Augen führen sondern auch den Friedhof oder die Umgebung, genau so wie die Menschen. Und das alles mit einfachen Worten.

Ehrlich, ich kann den vielen negativen Rezensionen die das Buch bekommen hat, nichts abgewinnen. Ich fragen mich ehrlich ob die Leute die Geschichte verstanden haben? Es ist nämlich kein leichtes Buch. Auch wenn man es sich von den verschiedenen Genres oft anders gewohnt ist und es sich durchaus leicht lesen lässt. Aber spielen viele Menschen eine Rolle, die wichtig sind und wirklich zum Teil sehr komplexe Charakterzüge haben. Ich finde es hat jeder das Recht ein Buch nicht zu mögen aber wenn ich dann aussagen lese wie "Die Autorin muss voll mit Drogen gewesen sein als sie das schrieb" oder "Die Story ist wirklich total an den Haaren herbeigezogen" oder sich am ersten Satz aufhängen... muss ich halt sagen das diese Leute keine Ahnung haben denn unter Drogen kann man kein zusammenhängende Geschichte schreiben... und wer bei einem Fantasy / Mysterie-Roman eine realistische Geschichte erwartet, na ja... und warum hängt man sich am ersten Satz so auf? Wer schon mal jemanden verloren hat weiss, das die wenigsten dann gehen wenn jemand dabei ist! Es ist eben realistisch das Elspeth genau dann verstarb.

Personen:
Ach, da gibts ja einige... die einen wichtiger die anderen etwas weniger. Ans Herz gewachsen ist mir aber die "aufmüpfige" Valentina. Eine der Zwillinge. Obwohl eher die Gebrechliche lehnt sie sich gegen ihre Schwester auf. Sie ist die die am meisten nach Individualität strebt und es mit allen Mitteln auch versucht. Dann Martin, ein schon etwas in die Jahre gekommener Mann mit multiple Zwangsstörungen. Ein sehr "gestörter" und doch sehr emotionaler Mensch. Trotz des schwierigen Charakters ist er mir gleich ans Herz gewachsen, vielleicht kommt da der Mutter- und Beschützerinstinkt durch. Auch wenn es in Wahrheit sicher nicht einfach ist mit so einem Menschen zusammen zu leben, auf die Dauer. Auch wenn er ja eigentlich nichts dafür kann. Und da wär noch Julia, der andere Teil der Zwillinge, bei ihr sind meine Gefühle sehr ambivalent, ich schwanke zwischen mögen und Abneigung. Robert, der Geliebte von Elspeth hätte ich mir manchmal doch etwas wärmer gewünscht, manchmal ist er so distanziert aber ich denke, das brauchte es um die Wechselwirkung all der Menschen hin zu bekommen.

FAZIT: Ein traumhaft schönes Buch für alle die vielschichtige Geschichten lieben. Aber sicher kein Buch für Leute die schon beim Buch "Die Frau des Zeitreisenden" Pickel bekamen.

Verfasser: Alexandra71      Bewertung: 4      melden


Ort der Handlung: Highgate, London, England
Krimis & Thriller, spannende Bücher zur Stadt
Krimis &
Thriller
Romane & Erzählungen, individuelle Bücher zur Stadt
Romane &
Erzählungen
Biographien & Tagebücher, persönliche Bücher zur Stadt
Biographien &
Tagebücher
Kinder- & Jugendbücher, coole Bücher zur Stadt
Kinder- &
Jugendbücher
Sachbücher, beste Bücher zur Stadt
Sachbücher
Sonstige (Fantasy, Science Fiction u.a.), besondere Bücher zur Stadt
Sonstige (Fantasy,
Science Fiction u.a.)
Beste Krimis
Der nasse Fisch
Der nasse Fisch (Von Klemens)
Berlin 1929: Kriminalkommissar Gereon Rath erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegal...
Das Rote U: Eine Detektivgeschichte
Das Rote U: Ei... (Von Nanilu)
Vier Jungen und ein Mädchen werden von einem Unbekannten wochenlang in Angst und Schrec...
Eine Sünde zuviel: Roman
Eine Sünde zuvie... (Von Ponnikan)
Das Ehepaar Luise und Ernst Dahlmann ist Inhaber einer gut gehenden Apotheke. Gemeinsam...
Beste Romane
In 80 Tagen um die Welt: Roman
In 80 Tagen u... (Von Ehem. Bu...)
Phileas Fogg wettet, dass es möglich ist, die Erde in 80 Tagen zu Lande, Wasser und in ...
Das Marmorbild: Eine Novelle Nürnberg 1819
Das Marmorbil... (Von Mindphas...)
Joseph von Eichendorffs "Das Marmorbild" handelt von Florio, einem jungen Dichter. Vor ...
Die traurigen Geranien: Und andere Geschichten aus dem Nachlaß
Die traurigen... (Von Ehem. Bu...)
"Die Traurigen Geranien und andere Geschichten aus dem Nachlaß" ist ein Buch des deutsc...
Beste Sonstige
Traumnovelle
Traumnovelle (Von adrian)
Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“ handelt vom Eheleben zwischen Fridolin und Albertine,...
Die Physiker: Inhalt - Hintergrund - Interpretation
Die Physiker: I... (Von ademyav)
Kernphysik ist einerseits einer der Höhepunkte des wissenschaftlichen Fortschritts, and...